Saddam, wir kommen!

Wüstensturm nicht nur am Silvesterhimmel

Wenn es gar heftig zischt und kracht, dann ist mal wieder Silvesternacht. Oder es ist gerade Krieg im Fernsehen, und Nachrichtensender wie CNN zeigen live und in Farbe wie feurige Raketen krachend und zischend einschlagen. In Bagdad oder anderswo. Beides, also das friedliche Silvester und das kriegerische Spektakel, darf man zwar nicht verwechseln, obwohl beide ja aus sicherer Distanz eigentlich ganz hübsch ausschauen. Aber wer diese Tage mal genau nachguckt, was da so in den Läden an Silvester-Feuerwerk angeboten wird, der weiß, was und wem die Stunde geschlagen hat.

Die faustgroßen schwarzen Bomben, mit denen man jedem Bankkassierer schnell eine Euro-Sonderauszahlung abtrotzen kann, sind fast noch harmlos. Zumindest im Vergleich zu Raketen mit martialischen Namen wie "Star Fighter" oder "Dauerfeuer". Oder wie wäre es denn mit "Hacker Attack", die 25 feurige Schüsse in den Nachthimmel zaubern soll? Doch den kriegerischen Höhepunkt liefert dieses Jahr eine Firma, die ihre 81-Schuss-Batterie mit Chrysanthemenbuketts trotz des 50-jährigen Jubiläums nicht "Stalingrad" oder "Stalinorgel" genannt hat, sondern ausgerechnet "Desert Storm". Vertrieben wird das Silvester-Feuerwerk von "Plus", wo man zwar bedauert, dass der Name in der jetzigen Krisensituation an den Golfkrieg vor elf Jahren erinnere, den Verkauf aber deswegen nicht stoppen werde.

Der letzte Golfkrieg, den die USA und ihre Verbündeten unter diesem Namen führten, ist zwar schon gut elf Jahre her. Aber wenn die Zeichen nicht trügen, steht uns bald ein neuer "Wüstensturm" bevor. Ob der dann so friedlich verlaufen wird, wie die kommende Silvesternacht ist wohl eher unwahrscheinlich. Gleichwohl ein bisschen mentale Aufrüstung kann ja nie schaden, auch im angeblich so pazifistisch verschröderten Deutschland. Doch wem der "Desert Storm" am Himmel dafür allein nicht ausreicht, der findet auf dieser Seite die rechte Erbauung: "Desert-Storm.com is a site created by a student to honor those who participated in Operation Desert-Storm. Please take time to explore the site. Have a Great Day and Visit!!" Oder er greift gleich zu dem Computerspiel "Conflict Desert Storm" (Üben für den Krieg im Irak):

"Die Operation DESERT STORM lieferte", so die Produktbeschreibung des Herstellers, "den entscheidenden Sieg in diesem Krieg. Dieser Erfolg gelang dank einer akribischen Einsatzplanung, -ausführung und dem außergewöhnlichen Können und Einsatz der Elite-Spezialeinheiten. Diese kleinen Teams hochtrainierter Soldaten hatten die Aufgabe, feindliches Gebiet zu infiltrieren und Schlüsselziele zu neutralisieren. In Conflict Desert Storm wird der Spieler Teil einer Elite Spezialeinheit."

Kurzum: Guter Rutsch! Saddam, wir kommen! Und Feuer frei! (Ernst Corinth)