Rauchen ist schwul und anderer Unsinn

YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

"It's Gay to Smoke"

Jetzt geht es endlich wieder los. In den vergangenen Wochen habe ich ja notgedrungen eine Mini-Tournee durch norddeutsche Krankenhäuser unternommen, dabei ist mir aufgefallen, dass das Internet in diesen Einrichtungen offenbar noch ein Fremdwort ist - besonders für die Patienten. Zwar lässt sich regelmäßig beobachten, wie das Personal mit dem Netz kämpft ("Ich soll im Internet danach suchen, aber wo?"), an ihm verzweifelt ("Ist das heute wieder langsam.") oder eine anstehende Aufgabe geschickt delegiert ("Schwester Ulla, können Sie mal für mich ins Internet gehen?!").

Doch an die Leute, die dort ans Bett sprichwörtlich gefesselt sind, wird dabei kaum gedacht. So verfügt beispielsweise ein bekanntes niedersächsisches Reha-Krankenhaus gerade mal in seinem sogenannten Internet-Café über einen vernetzten PC. Und kabellose Zugänge über W-Lan sollte man erst gar nicht erwarten. Moderne Zeiten sehen anders aus. Aber die mentale Haltung des Pflegepersonals stammt ja oft auch aus den fünfziger Jahren. Egal. Jedenfalls fällt es nach wochenlanger aufgezwungener Abwesenheit auf, dass sich kaum etwas geändert hat: Frau Merkel ist immer noch Kanzlerin, die SPD verliert weiterhin Wahlen, die schwedische Piratenbay ist noch online und Bild.de hat nach wie vor tolle Geschichten: "Jetzt schon Kult: Fiese Sprüche über Muttis." Beispiel: "Google Earth hat angerufen, deine Mutter steht im Weg".

Doch eines ist neu: die plötzliche Rückkehr des Genres der früher so beliebten Lübke-Witze, also Scherze über die enorme Sprachgewandtheit unseres ehemaligen Bundespräsidenten (1959 - 1969): "Equal goes it loose". Und verantwortlich für diesen nostalgischen Zeitsprung ist Mister-18-Prozent, Guido Westerwelle. Ein Herr Westerwave veralbert bei Twitter.com sehr erfolgreich dessen Englischkenntnisse:

A BBC reporter asked me equal, if I will be minister of foreign affairs. Why thinks everybody I will have affairs in the outland? I'm loyal!

Und hat damit schon mehr als 4600 regelmäßige Leser.

So genug der langen Vorrede. Jetzt kommen gleich unsere Links zu ausgewählten Videos. Zuvor aber noch der Hinweis auf zwei Fotosammlungen: Bekannte Frauen, die angeblich mit Bart besser ausschauen, gibt es hier. Und "20 abgefahrene Google-Earth-Bilder" zeigt diese Seite. So weit, so friedlich. Dagegen scheinen Friseure doch recht gewalttätige Zeitgenossen zu sein. Ein wirklich schockierendes Beispiel wurde kürzlich bei YouTube veröffentlicht. Und wer noch mehr sehen möchte, schaue sich dort mal die "ähnlichen Videos" an.

Angry Barber

Die Fisting-Attacke des ZDF muss natürlich auch hier erwähnt werden. Hat doch diese Fehlleistung das Zeug zum Versprecher des Jahres. Inzwischen gibt es dazu eine Erklärung des ZDF. Noch hat keiner über den ersten funktionierenden Kinderporno-Blocker berichtet. Wir zeigen aber heute schon, wie perfekt diese Sperre bereits ist - Film ab. Und dazu passend ein kinderfeindlicher Scherz.

Von der Leyen's Kinder-Pornoblocker

Die 100 größten Hits von YouTube präsentiert in nur vier Minuten dieses Video. Und da die Welt ohne Verschwörungstheorien ein Stück weit ärmer wäre, schnell noch die zehn spektakulärsten in Ton und Bild.

Follow the Ball

Und jetzt unser Schnelldurchlauf. Los geht es mit dem abgedrehten Follow the Ball. Russland ist und bleibt rätselhaft - wie der Schockwellenreiter beweist. Eine schmerzhafte Panne hat der Failblog ausgegraben. In Spanien ist kürzlich ein UFO abgestürzt. Und den Schlusspunkt setzt der Hinweis, dass Rauchen schwul ist.

Rätselhaftes Rußland

(Ernst Corinth)