Lützerath – nur ein Rädchen im System der Lobbyisten

Energieabhängigkeit

Dann greift Russland die Ukraine an und jetzt rächt sich auf andere Weise, dass wir unsere Energieabhängigkeit immer weiter ausgebaut haben. Die Deals mit Russland waren ein wichtiger Teil der deutschen Lobbypolitik. Man muss nicht nur den Namen Gerhard Schröder nennen, ich kenne nur sehr wenige Politiker, die sich dagegen gewehrt haben.

Vor allem viele Regierungspolitiker haben davon profitiert. Aber es wäre eine Doppelmoral, jetzt nur darauf zu schauen. Denn auch die Abhängigkeit von anderen Despoten wurde gepflegt. Wir sind so lernunfähig, dass wir diese Abhängigkeit jetzt noch ausweiten.

Langfristige teure Verträge mit Katar, noch mehr Gas aus Aserbaidschan, die auch immer wieder ihre demokratischen Nachbarn plündern und angreifen. Es gibt nicht nur Konzerne, sondern auch Staaten, die Abgeordnete bezahlen. Aktuell ist dies im Fall der Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Eva Kailí, im Zusammenhang mit Katar bekannt geworden. Davor gab es schon solche Fälle, angefangen von Aserbaidschan bis hin zu deutschen Abgeordneten. Aber sicher alles nur Zufälle und bedauerliche Einzelfälle …

Die alte fossile Energielobby ist wieder am Werk. Und in der Not tauscht man lieber ein paar Akteure aus, als das anfällige, marode System zu ändern. Wir setzen auf langfristige Verträge und Infrastrukturen, die natürlich wieder in die Abhängigkeit von Großkonzernen und anderen Ländern führen und die Erderwärmung weiter anheizen.

Die nächste Regierung wird sich dann wieder darauf berufen, dass sie bei diesen Vorgaben kaum etwas machen kann. Die Bevölkerung wird es ausbaden und vor allem die Jüngeren werden noch frustrierter sein. Dann wird man noch mehr über Nebenschauplätze und die bösen Aktivisten reden, die alles zerstören.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier eine externe Buchempfehlung (Amazon Affiliates) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Amazon Affiliates) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.