Internet ohne Provider?

In Polen ist es möglich

Professionelle Internet Service Providers sind nicht billig, vor allem in Osteuropa, wo man bekanntlich viel weniger Geld als im Westen verdient. In Polen braucht man aber keine Provider, die Gebühren erheben. Den Zugang ins Netz wurde von der polnischen Telekom für jedermann geschaffen. Man wählt einfach 0 20 21 22 und ist zum Ortstarif im Netz. Surfen kann man, was das Zeug hält - unter der Bedingung, daß man dann auch die Telefonrechnung bezahlt.

Auch das Angebot der kostenlosen Internetanbieter ist in Polen dermaßen groß und vielseitig, daß man problemlos sogar mehrere WWW-Seiten und E-Mail-Boxen haben kann, ohne dafür bezahlen zu müssen. Schlimmstenfalls werden den E-Mails automatisch kurze Werbetexte beigefügt, aber auch das nicht immer und nicht überall.

Zu den bekanntesten kostenlosen ISP's Polens gehören: Krakowski Komercyjny Internet, SOS Internet und Polbox. Bei den beiden letzten (die hier genannten URL's führen zu englischen Textversionen) können übrigens auch ausländische Surfer kostenlos eine E-Mail-Box und Speicherplatz für eine Homepage bekommen (je 3 MB insgesamt).

Von nichts kommt aber nichts: kostenlose Dienstleistungen entsprechen nicht immer den Erwartungen. So kommt es ziemlich oft vor, daß man sich unter 0 202122 zwar einloggen kann, aber keine Verbindung zur Außen(netz)welt erhält, oder daß die Verbindung gerade im spannendsten Moment abgebrochen wird. Oder anders herum: man wählt die Nummer immer wieder, weil sie stets besetzt ist.

Auch bei den kostenlosen Providern kommt es hin und wieder zu unerwarteten Pannen. Mails kommen nicht an, "this server may be down" u.a. Wer das vermeiden will, muß sich für ein Profi-Account entscheiden und je nach Provider von -zig bis -hundert Zloty jährlich bezahlen (1 Zloty = ca 0,50 DM). Der wichtigste Vorteil daran ist aber, daß man unabhängig von der polnischen Telekom (Telekomunikacja Polska SA) eine Zugangsnummer benutzen darf, die nie besetzt ist und fast hundertprozentig eine erfolgreiche Verbindung garantiert. Außerdem bieten solche Provider zahlreiche zusätzliche Leistungen an, die es bei den kostenlosen nicht gibt.

Der allgemeine Internet-Zugang wird von der polnischen Telekom schon seit mehr als zweieinhalb Jahren angeboten. Bis Ende 1997, so Pressestelle der TP SA, wurden die letzten "weißen Flecke" erschlossen, so daß man jetzt die Nummer überall in Polen zum Ortstarif benutzen kann, auch wenn man in einer Kleinstadt oder auf dem Lande lebt. Es ist aber unbekannt, wieviele Telefonbesitzer in Polen insgesamt die Nummer der TP SA benutzen. Nach Expertenschätzungen gibt es heutzutage in Polen ca. 1,5 Mio Internet-User. Und es werden immer mehr: die Szene blüht. (Marek Trenkler)