Das Gesicht vom Mars

Wieder ein Geheimnis weniger

Das Gesicht vom Mars

Noch hatten die letzten Enthusiasten gehofft, daß wenigstens das berühmte Gesicht vom Mars ein Geheimnis bergen könnte, nachdem es mit der Entdeckung von Leben haperte und auch die Spuren auf dem Stein nicht zweifelsfrei von Mikroorganismen auf dem Mars stammten. 1976 hatte die Vikingsonde eine Aufnahme gemacht, auf der es so aussah, als habe womöglich eine alte, längst ausgestorbene Zivilisation in der Marswüste aus einem isoliert stehenden Berg ein Gesicht gestaltet.

Das Bild von Global Surveyor

Doch die Bilder, die eben vom Mars Global Surveyor von der Marsregion Cydonia gemacht wurden, zeigen, daß alles nur eine Laune der Natur ist - und das Gesicht nur ein Haufen Steine und Sand. Es kommt eben auf die Beleuchtung und den Aufnahmewinkel an. Wieder ein Geheimnis weniger auf dem roten Planeten.

Noch aber besteht eine Möglichkeit, doch noch einfaches Leben zu finden, wie Herbert W. Franke vermutet. Wenn es denn unter der Marsoberfläche tatsächlich, wie vermutet wird, eine dicke Eisschicht geben sollte, dann könnte dort auch ein Lebensraum für primitive Organismen vorhanden sein. (Florian Rötzer)