Alte Adventure-Helden in neuem Glanz

Ein Online-Wiedersehen mit Larry Laffer und Guybrush Threepwood

Welcher ältere Spieler bekommt nicht ein Lächeln auf die Lippen und einen verträumten, nostalgisch verklärten Blick, wenn er an die Adventure-Helden Larry und Guybrush denkt. Nun kann man die Vergangenheit wieder spielerisch aufleben lassen, denn das niederländische Unternehmen Q42 lässt die alten Sierra- und LucasArts-Adventures auferstehen.

Nur jüngere Spieler werden mit dem Anti-Helden Larry Laffer kaum etwas anfangen können, dabei gehörte Larry einst zu den beliebtesten Adventures und stand Pate für so manchen Usernamen. Larry ist deshalb der Anti-Held, weil er zwar fast jedes Rätsel lösen kann, auf seinem Weg jedoch kaum etwas richtig mit den Frauen anzufangen weiß. Zumindest wird er meist vernascht und der Spieler darf alles durch einen heruntergezogenen Vorhang erahnen. Am Schluss mussten immer so um die 700 Punkte erreicht werden. Ja, das waren noch Zeiten, als man schon vorher wusste, wie hoch der High-Score sein würde. Dennoch galten nicht alle Larry-Abenteuer als leicht zu lösen.

Q42 beabsichtigt, zumindest die alten Adventure-Helden von Sierra und LucasArts-Spiele wieder zu beleben. Jedoch spielen nicht immer nur Larry oder Guybrush die Hauptrolle, vielmehr soll es kunterbunt durcheinander gehen. So kann es durchaus sein, dass man sich zum Beispiel auch bei "Space Quest" oder "Police Quest" wieder findet und wer weiß schon, ob nicht eines Tages Indiana Jones mit Guybrush unterwegs sein wird.

Im Gegensatz zu vergangenen Zeiten kann der Spieler jedoch nicht nur gegen den Computer spielen. Q42 stellt die Möglichkeit eines browserbasierten Multiplayers zur Verfügung. Probleme könnten Mozilla-User bekommen, denn die guten alten Adventures basieren auf einer Mischung von HTML/DHTML und Javaskript. Aber für die Games lohnt es sich auch mal, den IE von MS zu installieren. Dann muss der Spieler nur noch ein wenig Geduld aufbringen, denn es könnte durchaus heißen "Whoops, too many user". (Gerald Jörns)