"Aber das kennen wir doch schon, das ist doch gar nichts Neues"

Die 12 meistgeklickten Telepolis-Artikel des Jahres 2002

Wer den einen oder anderen verpasst hat: Das folgende Ranking zeigt die zwölf Telepolis-Artikel, welche, in diesem Jahr erschienen, die höchsten Klickraten bekamen. Die Zusammenstellung folgt keiner qualitativen Auswahl. Anders als beim Fernsehen sind jedoch bei Telepolis - dank unserer Autoren und Leser - die Artikel mit guter Quote meist auch von hoher Qualität und werden seriös, wenn auch nicht unkontrovers im Forum diskutiert. 23.241.419 Mal wurden übrigens im Jahr 2002 Forumsbeiträge aufgerufen (Stand: 30.12.).1 Danke dafür!

Man kennt es ja aus dem Krimi: Irgendwas passt nicht ins Bild. Nur der Mörder hätte eine bestimmte Sache um eine bestimmte Uhrzeit bereits wissen können. Wusste George W. Bush etwa vor den Anschlägen am 11. September 2001, was sich zusammenbraut - oder war er nur mal wieder zu dusslig und hat sich verquasselt?...Sind die Bush-Schulfotos vom Morgen des 11. September möglicherweise Fälschungen? Ist da was faul im Bush? von Wolf-Dieter Roth (08.09.2002)

Lange Zeit war es verdächtig still um Harry Potter und seinen legendären Zauberbesen Nimbus 2000. Um so lauter war denn auch der Aufschrei amerikanischer Eltern, als sich herausstellte, dass des Zauberknaben bester Freund in einen handfesten Sexskandal verwickelt ist. Doch der Reihe nach: die ersten paar Tage nach Weihnachten fanden's kleine Jungs ganz lustig, auf dem Spielzeugbesen durchs Zimmer zu rauschen, schließlich hat das Modell von Matell ein paar nette Soundeffekte zu bieten. Allein, das Interesse ließ bald nach und das gute Stück wanderte in die Besenkammer..... Harry Potter Nimbus 2000 aus dem Verkehr gezogen Orgien im Kinderzimmer von Katja Schmid (09.10.2002)

Knapp vorbei geflogen an der Erde ist ein Asteroid, der mit seinem geschätzten Durchmesser durchaus hätte gefährlich sein können - eine Erinnerung daran, dass wir nicht nur durch terroristische Anschläge gefährdet sind. Entdeckt wurde der potenziell gefährliche Asteroid erst Ende Dezember, was nahe legt, dass aus dem Himmel immer einmal wieder gefährliche Überraschungen kommen könnten Ein großer Asteroid flog heute nahe an der Erde vorbei von Florian Rötzer (07.01.2002)

Zeit zusammenzufassen, was wir im ersten Schuljahr "WTC-Conspiracy" gelernt haben. The WTC Conspiracy LIII 20 Lektionen des 11.September von Mathias Bröckers (23.08.2002)

Der Schriftsteller William Burroughs hat den Mainstream kultureller Wahrnehmung einmal mit einem Beifahrer verglichen, der die Landschaft nur im Rückspiegel betrachtet. Taucht etwas Unerwartetes, Neues auf, nimmt er es zuerst einmal nicht wahr. Die Behauptungen des vorausschauenden Fahrers über das, was auf sie zukommt, erklärt er für irrelevant. Erst wenn die Veränderungen dann auch im Rückspiegel sichtbar werden und beim besten Willen nicht mehr zu leugnen sind, erklärt er: "Aber das kennen wir doch schon, das ist doch gar nichts Neues."...The WTC Conspiracy XXXVIII Das Pentagon-Mysterium von Mathias Bröckers (17.03.2002)

Die FAZ weiß, vereint mit der bayerischen Regierung, was die Ursache des Massakers von Erfurt war: der Täter spielte Counterstrike, das derzeit wohl beliebteste Online-Spiel, das auch bei LAN-Parties hoch im Kurs steht. Der Titel "Software fürs Massaker" klingt zwar aufmerksamkeitstechnisch schrill, ist aber natürlich völlig schief. Aber auch der bayerische Innenminister Beckstein, assistiert von Kanzlerkandidat Stoiber, ist offenbar der Überzeugung, dass es politisch opportun ist, einmal wieder ein "Verbot solcher Programme" zu fordern, während den Schützenvereinen eine Art kathartische Funktion zukomme....Die FAZ und der bayerische Innenminister suchen die Schuld bei Computerspielen, die Counterstrike-Community ist geschockt und sucht nach Gegenargumenten Die Wahrheit über das Massaker in Erfurt von Florian Rötzer (29.04.2002)

Für Lehrer und andere Zecken ist die Seite verboten. Das stand zumindest ganz oben auf der Website webpost.net/pu/pumpgun, deren Adresse gleich in mehreren Newsgroups lanciert wurde ­ beispielsweise mit den Worten: "Die Homepage des Erfurter Amokschützen Robert Steinhäuser findet Ihr hier..."... Ein Versuch, die Aufmerksamkeit auszubeuten - mit kurzer Entschuldigung und weiteren Wirrungen Homepage des Erfurter Amokschützen von Ernst Corinth (29.04.2002)

Seit langem schon leben Außerirdische auf dieser Erde, und gegenwärtig treffen sie Vorbereitungen, die Macht zu übernehmen. Sie sind eher bleich als grün und ihre Antennen bleiben für die Anderen meist unsichtbar. Oft werden sie, wenn sie aus ihren Höhlen kommen, als unbeholfen verlacht. Obwohl ein paar von ihnen Köpfe auf den Schultern tragen, die das Leben auf der Erde vollkommen verändert haben und noch mehr verändern werden..... 23.206 Zeichen (ohne Leerzeichen) Die Geek-Autismus-Connection von Michaela Simon (25.03.2002)

Im vergangenen August machte der Bankier Richard Dennison aus Connecticut Urlaub in Kairo, kam dabei mit dem Betreiber eines Ledershops in der Innenstadt ins Gespräch und hörte Erstaunliches: in den Moscheen und Gassen der Hauptstadt war der geplante Anschlag auf New York Tagesgespräch.... The WTC Conspiracy XLVI Hunt the F-15! - Die Hinterachse des Bösen von Mathias Bröckers (02.06.2002)

Mittelerde bebt: Es läuft der zweite Teil von Peter Jacksons Verfilmung von J.R.R. Tolkiens Romanzyklus "Der Herr der Ringe" in den Kinos. Inhaltlich scheidet der globale Marketingerfolg sein Publikum in Gläubige und Ketzer: Was für die einen eine glaubwürdige "Neue Mythologie" für die Gegenwart oder legitime Flucht aus ihr ist, erscheint den anderen nur als konzeptloses Remmidemmi und monomanische Soap im Mammutformat....Mittelerde ist ein geistiges Ground Zero - Des Epos zweiter Teil "Der Herr der Ringe - Die zwei Türme" Ein Ring, sie zu knechten, sie ewig zu binden.. von Rüdiger Suchsland (19.12.2002)

Über drei Jahre nach dem mysteriösen Tod des Berliner Smartcard-Hackers mit dem Pseudonym Tron lassen Freunde des 26 Jahre alt gewordenen Verschlüsselungsexperten den Ermittlungsfall im Netz noch einmal auferstehen. Veröffentlicht haben sie Auszüge aus den Obduktionsberichten genauso wie einen Großteil des Briefwechsels zwischen Vertretern des Chaos Computer Clubs (CCC) beziehungsweise den beiden Anwälten der Eltern des Toten mit der Staatsanwaltschaft. Untermauert werden soll damit der Vorwurf an die Behörden, an einer Aufklärung der Tatumstände nicht interessiert gewesen zu sein.... Nach der Einstellung des Ermittlungsverfahren im Todesfall des Berliner Hackers Boris F. erhebt das "Tronland" mit brisanten Dokumenten Anklage gegen die Behörden Website rollt den Tod eines Hackers neu auf von Stefan Krempl (13.01.2002)

Da Amerikaner eher durch Sex als durch politische Inhalte sittlich gefährdet werden, filtert Google die Ausländer ganz speziell: Wer als deutscher Kosmopolit gleich google.com benutzt, um sich etwa über Antisemitismus im World Wide Web zu informieren, wird anhand seiner IP-Adresse identifiziert und auf google.de umgeleitet. Und dort gibt es für Deutsche (google.de), Schweizer (google.ch) und Franzosen (google.fr) Seiten mit vielen Hakenkreuzen wie stormfront.org nicht mehr zu sehen. Die Österreicher (google.at) haben zumindest hier noch Zugriff..... Zensur bei Suchmaschinen und jugendschutz.net Google filtert von Burkhard Schröder (22.07.2002) (Michaela Simon)